15 März 2009

Eine Woche Urlaub

Schade, denn leider ist die Woche schon wieder vorbei. Aber ich habe nun endlich zu mir zurück gefunden. Hat ja auch lang genau gedauert. Einfach morgens an die Nähmaschine oder den Embellisher setzen und loslegen. Und ich bin jeden Morgen schon um Sieben aufgestanden, so blöd kann auch nur ich sein. Aber so hatte ich das Gefühl, endlich mal wieder was geschafft zu haben. Schließlich ist ja im Mai noch eine Messe mit Kursen hier am Bodensee.
Und von all dem was da wieder so aus mir raus kam, gibts hier ganz viele Bilder.





Als ich im Februar in Herford auf der Messe war, war es ja nicht ganz so wie ich es mir vorgestellt habe. Ein Highlight aber gab es doch, ich bekam von der Standnachbarin Elke, die ganz ganz tolle Klamotten hatte, vier pralle Säcke voller Stoffreste geschenkt. Das war schon wie ein bisschen Weihnachten. Nun hab ich mich mal ans Sortieren gemacht und aus dem schwarzen Walkloden kleine Broschen gefilzt. Drauf sind kleine Stücke Seide und Organza, die ich mit eine paar Stichen am Ende fixiert habe. Sie sind ca. 6x8cm groß.










Kommentare:

swissquilter hat gesagt…

Hallo Peggy, ich freue mich für Dich, dass Du in Deinen Ferien soviel machen konntest und hoffe öfters wieder von Dir hier zu lesen.
Fröhliches Sticheln
Edith

Ankes Garten hat gesagt…

Ich würde mal sagen, die Woche Urlaub hat sich gelohnt ;)
viele liebe Grüße
Anke

Rosi hat gesagt…

Tolle Sachen sind da entstanden!

Corryna Janssen hat gesagt…

Ich kann es kaum glauben: es ist so schön... Du fühlst Dich fast sehr gut. Ich sage dass, weil ich sehe das Deine Kreativität sehr deutlich Anwesend ist.

Mieke hat gesagt…

Love all the things you make!!!