01 Mai 2007

Thinking Blogger Awards


I´ve been tagged by Barbara. Nun ist es schon das zweite Mal und ich habe mich genau so gefreut wie beim ersten Mal. Wir Blogger sind schon eine komische Gemeinschaft. Wo sonst kann man so viel Inspiration und Motivation und Anerkennung finden. Grenzen, Sprachen und Entfernungen werden überwunden. Und was noch viel schöner ist, dass daraus fantastische Freundschaften entstehen können. (Hallo Waltraud:-))

So, nun bin ich also wieder an der Reihe zu taggen.
Heute möchte ich gern deutsche Bloggerinnen nennen.

Zum ersten ist da Anke . Mit ihr konnte ich schon ein paar ATC Spiele machen, sie experimentiert auch gern und hat immer etwas inspirierendes für mich.

Die zweite ist Susanne . Die erste Anregung mit Batiks zu arbeiten und einen NYB Swap zu organisieren habe ich von ihr. Auch wir haben schon ATC Spiele zusammen gemacht und einige AMC s getauscht. Leider haben wir uns noch nicht persönlich kennengelernt, obwohl sie garnicht so weit weg von mir wohnt.

Die dritte im Bunde ist Beate. Sie ist ja schon ein paar Mal getaggt worden aber ich finde, dass Beate soviel Kreativität besitzt, dass ich immer wieder erstaunt bin, was sie wohl als nächstes macht. Auch verbindet uns etwas persönliches, über das wir uns schon des öfteren austauschen durften. Und selbstverständlich habe ich schon diverse Karten von ihr, die ich sehr bewundere.

Als vierte möchte ich Ursula taggen. Sie schreibt zwar zur Zeit wenig ist aber im Hintergrund sehr aktiv. Ich mochte ihre Arbeiten von Anfang an und tausche sehr gern mit ihr. Zum anderen verbindet uns die Liebe zu Hunden. Da meine Stiefmutter auch eine Hundezucht hat, konnten wir uns schon einige Male austauschen. Ich hoffe, dass ich sie im Mai endlich mal persönlich kennenlernen darf.

Die letzte, die ich hier nennen will ist Waltraud. Ich gebe ihr den Joker quasi zurück und das aus einem ganz bestimmten Grund. Ich hatte sie vor ein paar Wochen in einem Kurs von mir kennenlernen dürfen und hatte von der ersten Minute an ein warmes Gefühl. Ihr Arbeiten liebe ich, das weiß sie auch. Heute durfte ich sie endlich wieder mal für ein paar Minuten treffen. Und was gibt es besseres, als sich darüber zu freuen, ohne großes Drumherumgerede Gemeinsamkeiten zu entdecken und einfach in ihrer Gesellschaft sich wohlzufühlen. Ich hoffe, dass wir noch einiges in Zukunft unternehmen können. Freundschaften werden bedeutender, wenn man reifer wird. Man läßt sie tiefer und bewußter zu und nie oberflächlich.

So ihr lieben, jetzt dürft ihr wieder weiter machen.

Kommentare:

Waltraud hat gesagt…

Danke, Peggy!!!!!

Ankes Garten hat gesagt…

Da ist man ein paar Tage nicht im Netz unterwegs und dann sowas!
Danke liebe Peggy, ich freue mich sehr :)