01 März 2007

Spunfab

Auch ich hatte das Zeug letzte Woche zum ersten Mal in der Hand. Eigentlich wurde Spunfab wie so manch andere Materialien aus dem Mixed Media Bereich für die Industrie erfunden und hergestellt. Wenn ich richtig informiert bin, ist es ein Vebindungstoff, der zum Beispiel auch in der Autoindustrie verwendet wird. Genau wie mit Vliesofix kann man mit Spunfab Stoffe miteinander verkleben. Es hat nur kein Trägerpapier und ist leichter und transparenter als Vliesofix oder die anderen Applikationsvliese. Dennoch ist es äußerst stabil. Man kann es einfärben, mit Organza oder Chiffon ausbrennen. Mir scheint, dass die Oberfläche etwas mehr verkrustet als beim Vliesofix. Beim Bonden klebt es dann zwar am Backpapier an aber es läßt sich nach dem Abkühlen wieder entfernen.
Mein erster Versuch damit war durchaus erfolgreich und ich habe auch schon wieder neue Ideen.

1 Kommentar:

Ulrike E. hat gesagt…

Von Spunfab bin ich auch begeistert. Es gibt wunderbare Akzente...

Viele Grüße
Ulrike