13 Dezember 2006

Filzen

Warum nur hat der Tag gerade mal 24 Stunden? Neun davon bin ich im Geschäft, acht weitere schlafe ich mehr schlecht als recht, bleiben also noch sieben. Davon bekommt mein Mann ungefähr eine Stunde vollste Aufmerksamkeit, zwei verbringe ich in irgendeinem spannenden Buch, das ich dann auch nur mit Mühe aus der Hand lege und schon sind nur noch vier. Leider verschlingt das Internet noch gut zwei davon und mir bleiben für meine Kraetivität nur sage und schreibe ZWEI STUNDEN. Fazit: absolut zu wenig. Also, wer hat bloß die vierundzwanzig Stunden erschaffen?
Nun reicht es mir wohl noch nicht, dass ich ein paar Quilt-UFOs rumliegen habe, die alle dringend fertiggestellt werden sollten, dass ich mir zig neue Klamotten genäht habe, nein, jetzt fange ich auch noch an zu filzen. Leider verschlingt das eine Unmenge an Zeit und macht sooo einen Spaß, dass ich einfach nicht aufhören kann.
Hier könnt ihr ein paar Stulpen, eine Blüte und zwei Eierwärmer sehen, die ich letzte Woche gemacht habe.

11 Dezember 2006

Ein voller Briefkasten

...ist so das schönste, was es gibt. Heute war wieder so ein Tag. Seit ich dieses Hobby habe, ist der Gang zum Briefkasten immer ein bisserl wie Weihnachten. Was wohl heute hinter dem Türle ist? Jedenfalls schönere Dinge als nur Rechnungen.

Die beiden ATCs kamen heute von Marion, die sich nur ganz leicht in der Größe vertan hat. Aber dafür haben die Karten halt jetzt einen Sonderplatz bei den AMCs.

Die erste Karte vom Dezembertausch hat mir Sigrid geschickt.

Mein zweites Schneewittchen kam heute von Angela, wobei die Karte im Orginal viel schöner aussieht.

Und das war heute die schönste Überraschung. Eine Weihnachtskarte von Beate. Wochenlang ahbe ich die tollen Karten schon auf ihrer Seite bestaunt und jetzt ahbe ich auch eine. Ich freu mich riesig.

10 Dezember 2006

Kartenfieber

Irgendwie ist es doch ein Elend mit dem Wetter. Draußen in Nachbarsgarten blüht irgend so ein rosa Strauch und dahinter habe die Forsythien Knospen und es ist alles andere als Frühling. Und bei so einem Wetter soll Weihnachtsstimmung entstehen?


In den letzten Tagen habe ich mich dann aber trotzdem an die Weihnachtskarten gemacht. Und das ist dabei herausgekommen.

Leider kann man es auf den Bildern nicht so richtig sehen. Ich habe aus rotem Stoff die Baumsilhouette ausgeschnitten, mit Vliesofix auf den Hintergrundstoff geklebt und die Konturen mit goldenem Glitter Pen nachgezogen.

Da wir uns nach unserem Umzug einen riesigen kolonialen Holztisch geleistet haben, brauchte ich natürlich auch eine neue Weihnachtsdecke. Die anderen vom letzten Jahr waren dafür viel zu klein.