22 August 2006

Jäger und Sammler

Am interessantesten finde ich, dass man plötzlich alles brauchen kann, was man früher weggeschmissen kann. Selbst wenn die Stoffreste noch so klein sind. Jedes kleine Stückchen Geschenkband wird jetzt wieder aufgehoben. Momentan sammle ich rostige Nägel, womit ich später ein paar Stoffe färben will.

Karten sind in den letzten Monaten zahlreiche entstanden. Es macht immer mehr Spaß, auch mal ein Thema zu bearbeiten, Karten mit anderen zu tauschen oder auch in diversen Gruppen über alles mögliche sich auszutauschen. Auch habe ich sehr interessante Leute kennengelernt. Zum Beispiel Ursula, deren Arbeiten ich immer wieder bewundere. Ich hatte das Glück, schon mehrere Karten mit ihr zu tauschen und freue mich immer, wenn etwas von ihr dazu kommt. Hier ist die Karte, die mir von ihr am besten gefällt.




Die letzten Wochen waren sehr arbeitsreich. Ich habe jede Menge neue Materialien ausprobiert, Techniken versucht und neue ganz andere Stoffe gekauft. Was wird nur aus meinen Tonnen von traditionellen Stoffen, die ich vielleicht garnicht mehr verarbeiten werde??? Seidenmalfarben, Tyvek, Angelina, alles Dinge, die ich vorher nicht gekannt habe, liegen nun gut sortiert in diversen Schubladen und warten darauf verarbeitet zu werden. Hier mein erster Tyvekversuch.

Kommentare:

Ursula DT hat gesagt…

Hallo Peggy,

"dass man alles brauchen kann, was man vorher weggeschmissen hat..." - oh ja, das kenn ich! Aber das ist schrecklich... immer, wenn ich mich mal zu einer Aufräum- und Wegwerfaktion entschlossen habe, sehe ich die kleinen "Dies und Das" und denke, "man könnte sie ja noch mal brauchen" - angefangen bei einem alten Schal bis zu meinen Resten aus der Seidenmalphase......

Hoffentlich hast du ein großes Nähzimmer mit vielen Schränken!
Viele liebe Gruesse,
Ursula DT

Beate hat gesagt…

Die Komposition der Farben und Materialien berührt mich sehr.Großartig!