23 August 2006

2. Stoffbuch












Das ist der Einband von meinem neusten fabricbook. Das Thema dazu sollte RUND sein, auch habe ich mich farblich auf zwei Farben beschränkt. Auch die Form ist diesmal anders, nämlich ein Leporello.






Verschieden große Kreise habe ich freihand ausgeschnitten, übereinander gelegt, in Viertel zerschnitten, auf beiden Seiten gegengleich ausgetauscht, windmühlenartige Flügel dazu gelegt und alles auf einem Hintergrundstoff appliziert.




Zwei verschiedene Stoffe wurden in Streifen für zwei Seiten gegengleich aneinander genäht, genau übereinander gelegt und ein grßer Kreis ausgeschnitten. Die Kreise werden untereinander ausgetauscht, wieder übereinander gelegt, ein etwas kleiner Kreis ausgeschnitten und erneut ausgetauscht. Die beiden Seiten werden zum Schluß mit Vliesovix auf einen Hintergrundstoff apliziert. So bekommt man zwei spiegelgleiche Seiten.


Hier noch mal das gleiche Spiel, einmal die Kreise um 90° und einmal um 180° versetzt. Bei der Seite rechts außen habe ich ausgeschnittenen Kreise zwischen Avalon und buntem Garn gelegt, mit senkrechten Zickzacknähten gesteppt, ausgewaschen und nur oben auf einem Hintergrundstoff genäht.


Auf den beiden (Vorder- und Rückseite) wurden an der gleichen Stelle runde Löcher geschnitten, dazwischen zwei Lagen Organza gelegt, Perlen, Knöpfe und Pailetten locker gelegt, so dass sie sich später noch bewegen, wenn man das Buch umdreht. Die Kreise habe ich mit einem engen Zickzackstich umnäht und den Rest der Seite eng gestippelt.Die großen Kreise sind aus Batikstoff ausgeschnitten und mit der Maschine appliziert, dazwischen habe ich mit Garn umwickelte Unterlegscheiben befestigt und in die Mitte eine Perle genäht.




Stoffbücher machen Spaß






Ich glaube, ich hatte das erste Buch noch nicht ganz fertig, da bekam ich schon die nächste Idee für ein neues Projekt.
Diesmal habe ich zuerst einige Skizzen angefertigt. Da ich alles türkis und lila machen wollte, fand ich es besser, erstmal zu sehen, wie die Farben miteinander harmonieren bzw. Kontraste sich bilden. Ein paar der Skizzen habe ich verwirklicht und ein paar andere sind schon in meinem Kopf für das nächste Buch gespeichert.


Kommentare:

Ankes Garten hat gesagt…

Hallo Peggy,
herzlichen Glückwunsch zu Deinen tollen Werken. Ich bin total überwältigt.
Danke, dass ich mir die tollen Bilder angucken durfte ;-)
Viele liebe Grüße
Anke aus Michendorf

doko hat gesagt…

hallo Anke,
vielen Dank für deinen Eintrag.
Freut mich, dass es dir gefällt.
Liebe Grüße Peggy

Anonym hat gesagt…

Liebe Peggy, du bist unglaublich! Du hast es tatsächlich geschafft, deine Werke der letzten Monate in diesem Blog zusammenzutragen und das mehr oder weniger auf einmal!!! Welche Fleißarbeit!!! Danke, dass wir die Entstehung deiner Stoffbücher mitverfolgen dürfen. Was ich sehr an dir bewundere, ist deine wirkliche Kreativität: Du schaffst Neues, hast eigene Ideen - und dann noch so künstlerisch umgesetzt!
Da kann man ja schon gespannt sein auf deine nächsten Arbeiten...
Viele liebe Grüße, Ursula DT

doko hat gesagt…

Hallo Ursula,
danke für deine lieben Worte. Manchmal kann man nicht mehr dazu sagen.